Fidel Castro – Ein Leben für die Revolution

Fidel Castro

Historischer Anführer der kubanischen Revolution

Fidel Alejandro Castro Ruz

* 13.08.1926

in Birán, Kuba

25. November 2016

in Havanna, Kuba

Ein Jahr ohne dich, aber mit dir“

So lautet das offizielle diesjährige Motto zum Gedenken an Fidel Castro, den charismatischen Führer der kubanischen Revolution. Dass dieses Motto zutrifft, erfuhr ich in diesem Jahr bei vielen Gelegenheiten. Ob der alte Tabakbauer im Viñales-Tal oder die junge Köchin in Baracoa, im ganzen Land sprechen die Menschen mit großer Bewunderung über Fidel.

Viele Deutsche verstehen diese Beliebtheit Fidels nicht, denn die meisten deutschen Medien verbreiten ein sehr negatives Bild. Dieses entsteht durch die Überpräsenz der exilkubanischen Gemeinschaft in Florida, die durch ihre enge Verbindung zur amerikanischen Regierungen und den großen amerikanischen Medien auch die US-Außenpolitik und die deutsche Medienlandschaft bestimmen.

Kranz zur Erinnerung an Fidel Castro in Guantanamo
Kranz zur Erinnerung an Fidel Castro in Guantanamo

Die Beliebtheit von Fidel beim kubanischen Volk kann man verstehen, wenn man sich mit seiner Persönlichkeit und seinem Wirken unvoreingenommen beschäftigt.

Einen guten Blick auf sein Leben liefert der Nachruf des spanischen Journalisten Ignacio Ramonet. Dieser kannte Fidel seit 1975 persönlich. Leider gibt es nur noch gebrauchte Exemplare seiner umfangreiche und sehr empfehlenswerten Biografie „Fidel Castro: Mein Leben.“

Auch viele berühmte Persönlichkeiten trafen Fidel Castro persönlich. Ihre Reaktionen nach diesen Treffen widersprechen deutlich dem Bild der Exilkubaner.

Die acht wichtigsten Stunden meines Lebens“

Regisseur und Produzent Steven Spielberg nach einem persönlichem Gespräch mit Fidel Castro

Er ist ein erstaunlicher Mann, eine sehr intelligente Person. … Fidel Castro und Nelson Mandela – Diese beiden Männer sind eine Quelle der Inspiration für die ganze Welt“

Model und Schauspielerin Naomi Campbell

Kuba ist das einzige Land der Welt, welches in Solidarität Ärzte, Ingenieure, Sporttrainer und Lehrer in die verlorenen Länder der Welt schickt, das wenige teilt was es zur Verfügung hat, und dies ist das Werk von Fidel.

Freiheitskämpfer aus Puerto Rico und bis Mai 2017 politischer Gefangene der USA Oscar López Rivera

Fidel Castro und sein Bruder Raul
Fidel Castro und sein Bruder Raul

Wir beide haben Macht und wollen sie für gute Zwecke nutzen“

Regisseur und Produzent Francis Ford Copolla

Er ist ein Genie. Wir sprachen über alles.“

Schauspieler und Regisseur Jack Nicholson

Sehr selbstlos und moralisch. Einer der weisesten Männer der Welt.“

Regisseur und Produzent Oliver Stone

Er ist der Grund, warum ich noch lebe. … Er öffnete Kubas Tür für mich, als die argentinischen Kliniken sie zuschlugen, weil sie nicht den Tod von Maradona an ihren Händen haben wollten. … Er rief mich oft morgens an, um über Sport oder Politik zu reden. … Er sagte: Ich kann das schaffen und ich schaffte es. … Er war wie ein zweiter Vater für mich.“

Fußballspieler Diego Maradona

Er weilte lange Zeit auf Kuba wegen eines Drogenentzugs.

Wenn du an Freiheit glaubst, wenn du an Gerechtigkeit glaubst, wenn du an Demokratie glaubst, hast du keine Wahl außer Fidel Castro zu unterstützen“

Sänger und Schauspieler Harry Belafonte

Eine Quelle der Inspiration für alle freiheitsliebenden Menschen“

ehemaliger politischer Gefangener und Präsident von Südafrika Nelson Mandela

Fidel ist ein Mann mit enormer persönlichem Anziehungskraft. Dazu bestimmt in jeder Bewegung, an der er beteiligt ist, die Rolle des Anführers einzunehmen. Er hat alle typischen Charaktereigenschaften eines großen Anführers: Wagemut, Kraft, der Wunsch das Ohr am Willen der Menschen zu halten. Aber er hat noch andere Qualitäten: Die Fähigkeit Wissen und Erfahrung aufzunehmen, das Gesamtbild einer gegebenen Situation zu erfassen und ein grenzenloser Glaube an die Zukunft“

Arzt, Autor, Revolutionär Che Guevara

Erst in seinen letzten Lebensjahren war Fidel Castro als Autor aktiv, davor war er für seine langen und treffenden Reden berühmt. Einen kurzen Ausschnitt aus seiner Rede vor der Uno findet ihr bei Amerika21. Diese ist zwar von 1979, hat aber nichts an Aktualität eingebüßt.

Die Moncada Kaserne in Santiago ist jetzt eine riesige Schule.
Die Moncada Kaserne in Santiago ist jetzt eine riesige Schule.

Seine berühmteste Rede hielt Castro allerdings bereits 1953. Nach dem gescheiterten Angriff auf die Moncada-Kaserne in Santiago de Cuba nutzte er seine Verteidigungsrede für eine fünfstündige Anklage der Diktatur Batistas und der sozialen Zustände in Kuba. Da seine Mitstreiter bereits zu langen Gefängnisstrafen verurteilt waren, kam ein Freispruch für ihn nicht in Frage. Er wollte mit seinen Männern die Gefängnisstrafe absitzen. So schloss er mit den berühmt geworden Worten:

Verurteilen Sie mich. Das macht nichts. Die Geschichte wird mich freisprechen.“

Eine stark gekürzte Fassung dieser Rede findet ihr hier in deutscher Sprache.

Die vollständige spanische Version könnt ihr hier herunterladen.

Zum Schluss empfehle ich euch noch die kubanische Seite fidelcastro.cu. Diese bietet, auch in deutscher Sprache, eine umfangreiche Biografie, Reden, Artikel, Bücher, viele Fotos und Videos von Fidel Castro.

Grabstein von Fidel Castro auf dem Heldenfriedhof Santa Ifigenia in Santiago
Grabstein von Fidel Castro auf dem Heldenfriedhof Santa Ifigenia in Santiago

4 Replies to “Fidel Castro – Ein Leben für die Revolution”

  1. Also mir hat schon die Doku von Oliver Stone über Fidel gereicht um festzustellen, dass Castro eben nicht der war als was ihn die westlichen Presstituierten bezeichneten. Darum merke; je mehr über etwas oder über jemand schlecht berichtet wird, desto besser ist es oder das was dort behauptet wird.

    Ich hoffe mal der link stört hier nicht. 😉

    Link entfernt

    Übrigens, passende Stecker könnten auch die aus Italien sein.
    Dort werden vom aussehen her auch diese vom Typ A verwendet.
    MfG

    1. Hallo Peter,

      die Dokumentation von Oliver Stone fand ich auch sehr gut.

      Denn Link habe ich trotzdem vorerst deaktiviert. Da ich diesen nicht öffnen und prüfen kann.

      In Italien werden oft Typ-L Stecker verwendet diese passen definitiv nicht. Inwieweit inzwischen durch die Importe aus China auch Typ-A Stecker in Italien verwendet werden, entzieht sich meiner Kenntnis.

      Viele Grüße

      Roland

      1. Mit dem Handy funktioniert der link halt nicht, und zum den Film anschauen muss man erst den Werbeblocker (UBlock Origin bei mir) aus- und dann wieder einschalten.
        Ich empfehle grundsätzlich html-freundliche Browser wie Seamonkey, K-Meleon oder Firefox. Denn Müll von M$ und foogle kannste knicken.

        In dem Sinne, schönen Tag noch

        1. Hallo Peter,

          ich werde mir den Link anschauen wenn ich wieder in Deutschland bin. (Anfang März) Bis dahin kann ich ihn nicht prüfen.

          Viele Grüße

          Roland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.